Medienservice

Der moderne Mann hat Stil – auch bei der Auswahl seiner Brille

16. Juli 2017

Das heutige Bild des starken Geschlechts wird von Persönlichkeit geprägt. Das Must-have Accessoire, das diesen Trend unterstreicht, ist die Brille. „Sonnen- und Korrektionsfassungen sind für Männer alltagstaugliche Mode-Statements, denn sie spiegeln am besten die Individualität wider“, weiß Fielmann-Trendexpertin Julia Kerl.

Wenn es um Mode geht, ist die Brille ein Alleskönner. Sie dient als Wiedererkennungsmerkmal und unterstreicht die Persönlichkeit. Udo Lindenberg und Joko Winterscheidt können wir uns ohne Brille gar nicht vorstellen.

Ein Accessoire setzt Highlights

Von großen, auffälligen Kunststoffrahmen bis hin zu schmalen, filigranen Fassungen – die Auswahl an Männerbrillen ist groß. Hier ist die Gesichtsform entscheidend: „Männern mit markantem Erscheinungsbild empfehle ich runde, feine Formen oder eckige Rahmen mit Farbverläufen“, erläutert die Fielmann-Expertin. „Sie lassen das Gesicht weicher erscheinen. Männer mit zarten Gesichtszügen können mutiger sein und, wie Karl Lagerfeld, zu wuchtigen Fassungen greifen“. Auch die Farbpalette hat sich vergrößert: „Braun und Schwarz dominieren nach wie vor, sie werden jedoch erweitert um extravagantere Avocado-, Blau- und Grüntöne“, so die Modefachfrau. Farblichen Spielraum hat der modebewusste Mann auch bei der Verspiegelung der Sonnenbrillengläser und kann damit bei der Auswahl zusätzliche Akzente setzen.

Modisch mit individueller Sehstärke

Mittlerweile lassen sich fast alle Fehlsichtigkeiten mit einer Sonnenbrille in der individuellen Sehstärke korrigieren. Wer eine Korrektionsfassung benötigt und Kontaktlinsen nicht verträgt, hat heutzutage freie Auswahl beim Kauf einer modischen Sonnenbrille.

Farbverläufe ersetzen das klassische, unifarbene Schwarz. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Download

Exzentrische Modelle unterstreichen den persönlichen Stil. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Download