Medienservice

Entspannt in den Familienurlaub mit optimaler Sonnenbrille

13. Juni 2019

Unbegrenzt Zeit im Freien verbringen und die Sonne genießen: Das ist oft nur im Urlaub möglich. Viele Erholungssuchende zieht es in Europas Süden, der zahlreiche Sonnenstunden und Badespaß verspricht. Gleißendes Licht und höhere UV-Werte auch an bewölkten Tagen belasten im Sommer jedoch die Augen. Wie sich Urlauber mit einer Sonnenbrille optimal schützen, erklärt Fielmann-Brillenexpertin Annika Dahlgaard.

Gutes Sehen mit ausreichend Blendschutz

Wasser und Sandflächen reflektieren das Sonnenlicht und verstärken die Strahlung, die Augen brauchen beim Strandurlaub besonderen Schutz. Wer bei der Reiseplanung die Sonnenbrille vergessen hat und vor Ort zu einer beliebigen Brille mit dunklen Gläsern greift, kann seinen Augen schaden. „Getönte Brillengläser signalisieren dem Auge, die Pupillen zu weiten, um mehr Licht hereinzulassen“, informiert die Fielmann-Expertin. „Dadurch erreicht auch mehr UV-Strahlung die Netzhaut. Nur wenn die Brille mit einem UV-400-Zeichen versehen ist, garantiert sie einen optimalen Schutz.“ Wird viel Zeit am Wasser verbracht, empfiehlt Annika Dahlgaard Gläser mit einem Blendschutz der Kategorie 3. Besonders effektiv blocken polarisierende Gläser reflektierte Strahlung ab und ermöglichen ein blendfreies, kontrastreiches Sehen. Um die Augen auch vor seitlich einfallendem Licht zu schützen, sollte eine Sonnenbrille mit möglichst großen Gläsern gewählt werden.

Kinderaugen besonders schützen

Insbesondere bei Kindern ist maximale Sicherheit wichtig: Ihre Augen entwickeln sich meist noch, ein natürlicher Licht- und UV-Grundschutz durch dunklere Pigmente ist gerade bei den Kleinsten noch nicht gegeben. Wegen ihrer größeren Pupillen und klareren Linsen trifft außerdem fast 70 Prozent mehr UV-Licht auf die Netzhaut der jüngsten Familienmitglieder. „So wie die Körper, wachsen auch Kinderköpfe beständig. Damit die Sonnenbrille beim Spielen optimal sitzt, sollte sie gut zur Kopfform passen“, betont die Fielmann-Fachfrau. „Es gilt, Schläfenbreite, Abstand der Augen und Position der Ohren bei der Brillenwahl zu beachten.“ 

Optimaler Sonnenschutz: Am Wasser ist die Sonnenbrille ein unverzichtbarer Begleiter. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten

Download

Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten

Download