Medienservice

Kinder im Frühlingsfieber: Tobespaß mit bruchfesten Brillenfassungen

3. April 2019

Klettern, Fangen spielen, an der Reckstange baumeln – das macht allen Kindern Spaß. Im Frühling gilt es wieder, die Umgebung zu erkunden und mit Freunden draußen zu spielen. Beim Toben ist eine optimale Sehkraft wichtig: nur wer Konturen klar erkennt, fängt den Ball und klettert mit Bedacht. Bruchfeste Fassungen sorgen bei kleinen Brillenträgern dafür, dass der Spielspaß sicher ist.

Kleine Körper, große Veränderungen

Endlich wieder den ganzen Tag im Freien spielen: Körperliche Bewegung tut gut und fördert bei Kindern ein gesundes Wachstum, das oft in Schüben verläuft. Das gilt auch für ihre Augen, regelmäßige Kontrollen beim Augenarzt sind angebracht. Nach Auskunft des Berufsverbandes der Augenärzte (BVA) werden 60 Prozent der Sehschwächen zu spät erkannt. Jedes zehnte Kind sieht laut BVA schlecht. „Eltern sollten einmal jährlich bei ihren Kindern die Sehfähigkeit der Augen überprüfen lassen. Eine optimale Sehkraft ist schon bei Kleinkindern wichtig, damit sie sicher ihr Umfeld entdecken können“, betont Annika Dahlgaard, Brillenexpertin beim Augenoptiker Fielmann.

Mehr Sicherheit durch Kunststoffgläser

Hat der Augenarzt eine Sehschwäche festgestellt, beginnt die Suche nach der passenden Brille. Kinder können zwischen bunten Kunststoffmodellen oder filigranen Gestellen aus Metall wählen. Die Gläser sind aus Sicherheitsgründen in der Regel aus Kunststoff. Um bei Stürzen das Verletzungsrisiko zu minimieren, achten Augenoptiker darauf, dass die Gläser nur nach außen herausfallen können. „Wer körperlich sehr aktiv ist, möchte keinen Ballast mit sich herumtragen“, so die Fielmann-Expertin. „Gerade für Kinder ist deshalb eine leichte Brille wichtig. Damit sie den Spaß nicht mitten im Spiel verlieren, sollte die Fassung stabil sitzen und bruchfest sein.“

Für kleinere Kinder bieten sich Brillen mit weichen, eng anliegenden Bügelenden und gepolsterten Nasenstegen an. Sie sind angenehm zu tragen und halten die Brille sicher auf der Nase. Damit die Brille auch nach viel Tobespaß noch optimal sitzt, empfiehlt Dahlgaard eine regelmäßige Kontrolle und mögliche Neuanpassung des Gestells durch den Augenoptiker.

Passgenau zielen: Mit einer optimalen Sehstärke lassen sich Konturen besser erkennen. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Download

Die richtige Sehstärke hilft, Abstände beim Klettern gut einzuschätzen. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Download