Medienservice

Verkehrssicherheit im Herbst: mit der richtigen Sonnenbrille im Auto unterwegs

15. September 2020

Wenn die Tage kürzer werden, strengen schlechte Sichtverhältnisse die Augen besonders an. Frühe Dämmerung, nasse Straßen und blendende Scheinwerfer fordern konzentrierte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr. Die tiefstehende Sonne sorgt im Herbst für zusätzliche Irritationen. Fielmann-Optiker Franz Salzig weiß, worauf Brillenträger jetzt achten müssen, wenn sie mit dem Auto unterwegs sind. 

Auf bunte Gläser verzichten

Die Brillenfassung sollte sowohl große Gläser als auch möglichst schmale Brillenbügel haben, um das Blickfeld nicht einzuschränken. Autofahrer müssen außerdem darauf achten, dass die Tönung der Sonnenbrillengläser die Farben in der Umgebung nicht verfälscht, sonst lassen sich Ampeln und Schilder nicht mehr gut ablesen: Gelb, Rot oder Blau sind damit als Glasfarben tabu. Nur mit braunen, grünen oder grau getönten Scheiben werden die Ampelfarben farbgetreu abgebildet.

Der Tönungsgrad der Gläser sollte dabei der Kategorie 2 oder 3 entsprechen. Sonnenbrillengläser der Blendschutzkategorie 4 sind generell ungeeignet für den Straßenverkehr, da diese Gläser nur drei bis acht Prozent des einfallenden Lichts durchlassen und die Armaturen in der Dämmerung dann nicht mehr zu erkennen sind. „Polarisierende Brillengläser erleichtern außerdem den klaren Blick auf die Straße, denn sie reduzieren Blendeffekte in der Nähe. Das gilt insbesondere bei Nässe“, so der Tipp des Fielmann-Optikers.

Regelmäßige Sehtests sinnvoll

Zum Herbstbeginn gehören nicht nur Bremsen und Scheinwerfer des Autos auf den Prüfstand, sondern auch die eigene Sehstärke: „Schlechtes Sehen hat einen großen Einfluss auf die Fahrsicherheit, denn im Straßenverkehr sind die Augen das wichtigste Sinnesorgan. Etwa 90 Prozent der Eindrücke werden visuell aufgenommen“, warnt Franz Salzig und rät allen Verkehrsteilnehmern zu regelmäßigen Sehtests. „Sie klären, ob sich die Leistung der Augen verändert hat.“ Mindestens alle zwei Jahre ist eine Überprüfung der Augen empfehlenswert. 

Deutschlandweit sind zwei Fielmann-Sehtestmobile im Einsatz und bieten kostenlose Sehtests an. Bereits seit 20 Jahren gibt es diesen mobilen Service.

Gläser mit grauer Tönung geben die Farben von Ampeln und Schildern unverfälscht wieder. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Download

Für entspannteres Fahren sorgt eine Brille in der richtigen Sehtstärke. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Download