Medienservice

Voller Durchblick für die Kleinen: Individuell angepasste Kinderbrillen gleichen Sehschwächen aus

6. Februar 2019

Für Kinder mit Fehlsichtigkeit ist die Brille im Alltag ein ständiger Begleiter. Damit die Kids einen klaren Durchblick behalten, sind ein optimaler Sitz und die perfekte Passform wichtig. Natürlich muss die Brille auch gern getragen werden, sowie robust und flexibel sein. Julia Novik, Fielmann-Spezialistin für Gutes Sehen, gibt Tipps für die Wahl einer passenden Kinderbrille.

Tragekomfort und Passform dürfen bei einer modischen Kinderbrille nicht zu kurz kommen. Die Sehhilfe sollte auch beim Spielen und beim Sport stabil auf der Nase sitzen. „Kunststoffgläser sind leicht und bruchsicher. Ein Nasensteg mit großer Auflagefläche sorgt für Stabilität“, erklärt die Fielmann-Expertin. Brillenbügel, die um das Ohr herum fast bis zum Ohrläppchen reichen – auch Sportbügel genannt – sorgen für einen guten Halt. Das Gestell sollte an das Gesicht angepasst sein: Der obere Fassungsrand reicht bis zu den Augenbrauen, der untere Rand berührt nicht die Wangenknochen.

Sehschwächen rechtzeitig erkennen

Ein Kind merkt selber nicht, dass es schlecht sieht. Deshalb wird im Rahmen der U5 Vorsorgeuntersuchung die Sehkraft getestet, dabei beobachtet der Kinderarzt die Bewegungen der Augen und die Reaktion z.B. auf langsam bewegte Gegenstände. „Bei Augenerkrankungen in der Familie ist ein Gang zum Augenarzt in den ersten Lebensmonaten unabdingbar“, rät Julia Novik. Vor der Einschulung ist eine erneute Untersuchung sinnvoll. Da Kinderköpfe und -augen schnell wachsen und sich die Sehstärke verändert, sollte die Brille regelmäßig vom Augenoptiker kontrolliert und angepasst werden.

Vorteilhaft ist es, wenn Eltern ihre Sprösslinge altersgerecht bei der Auswahl der Fassung einbeziehen. Das Angebot an Brillenformen, -farben und -designs steht denen der Großen nicht nach. So ist ein Lieblingsmodell schnell gefunden. Die meisten Kinderfassungen sind aus Kunststoff, doch auch Metallrahmen eignen sich für die Kleinen. „Wer es bunt und knallig mag, wird bei Kunststofffassungen fündig. Rahmen aus Metall sind oft filigraner und beliebt bei Kindern, die sich eher ein unauffälliges Modell wünschen“, ergänzt Fielmann-Fachfrau.

Brillenfassungen aus Metall sind filigran und beliebt bei Kindern, die sich ein unauffälliges Modell wünschen. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Download

Leichte und flexible Brillenfassungen aus Kunststoff sind ideal für Kinder. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Download