Medienservice

Jeder zweite Teilnehmer der Sehtestmobiltour sieht nicht ausreichend

6. Februar 2019

Etwa die Hälfte der Verkehrsteilnehmer ist nicht mit optimal korrigierter Sehstärke unterwegs – so das Fazit der Fielmann-Sehtestmobiltour 2018. Der Anteil der fehlsichtigen Personen, die keine Sehhilfe tragen, hat sich im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent erhöht. „Dieser Anstieg macht die Bedeutung der Präventionsarbeit einmal mehr deutlich“, betont Julia Kerl vom Organisationsteam der Fielmann-Sehtestmobile.

Interesse an Sehtestaktionen war groß

4.375 der getesteten Teilnehmer trugen keine Brille. Von ihnen benötigen 55 Prozent eine Korrektion – der Vergleichswert lag 2017 bei 47 Prozent.Von den 3.988 Brillenträgern, die ihre Augen prüfen ließen, brauchen 54 Prozent neue Gläser, um optimal sehen zu können. Das ist eine leichte Erhöhung um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Interesse am Thema „gutes Sehen und Verkehrssicherheit“ hat zugenommen. Der Zulauf zu den Sehtestaktionen im vergangenen Jahr war groß: An 229 Aktionstagen machten die Augenoptiker der beiden Servicemobile insgesamt 8.363 Sehtests, das sind rund 3.000 mehr als in 2017. „Wir freuen uns sehr, dass die Bedeutung guter Sehkraft für die Sicherheit im Straßenverkehr bei immer mehr Menschen in den Fokus rückt“, so Julia Kerl. „Das nehmen wir als zusätzliche Motivation, um mit Aufklärung und Prävention weiterhin unseren Beitrag zu leisten.“

Experten raten: alle zwei Jahre zum freiwilligen Sehtest

DerBerufsverband der AugenärzteDeutschlands e.V. schätzt, dass rund 300.000 Verkehrsunfälle pro Jahr durch schlechtes Sehen verursacht werden. Aus diesem Grund empfehlen die Experten, alle zwei Jahre einen freiwilligen Sehtest zu machen. Ab 65 Jahren ist ein jährlicher Sehtest für alle Verkehrsteilnehmer ratsam, denn viele überschätzen die eigene Sehkraft. Die beiden Fielmann-Sehtestmobile sind in diesem Jahr wieder bundesweit im Einsatz. Die Optiker testen dort sowie in jeder Fielmann-Niederlassung kostenlos, ob Fehlsichtigkeiten vorliegen und ob die vorhandene Brille für das Sehen in der Ferne ausreicht. Bereits seit zwanzig Jahren wird dieser „rollende Service“ inzwischen angeboten.

Die beiden Fielmann-Sehtestmobile bieten einen kostenlosen Sehtestservice an. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Download

Eine Brille mit optimal korrigierter Sehstärke sorgt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Foto: Fielmann, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Download